Caroline Link

Caroline Link - Nirgendwo in Afrika hat das Academy Award...

Info iconThis preview shows page 1. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
Heather Fackelman February 11, 2008 Dr. Brandt Caroline Link Caroline Link war am zweiten Juni im 1964 im Bad Nauheim, Deutschland. Sie hat am der Münchener Akademie Film und Fernsehen studiert von 1986 zu 1990. Nach ihre Zeit an die HFF, hat sie als Assistenzdirektor und Schriftsteller gearbeitet. Ihre Filme sind Der Fahnder (1985-Fernsehen),Bunte Blumen (1988), Glück zum Anfassen (1989), Sommertage (1990), Kalle der Träumer (1992-Fernsehen), Jenseits der Stille (1996), Annaluise & Anton (1999), und Nirgendwo in Afrika (2001). Jenseits der Stille war für den “Academy Award as Best Foreign Language Film,” nominiert und
Background image of page 1
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Unformatted text preview: Nirgendwo in Afrika hat das Academy Award as Best Foreign Language Film empfangen. Link macht Filme, die mit Familienkmpfen zu tun haben. In ihren Filmen haben Familie Probleme, die sie mit Liebe und Verstndnis lsen. Ihre Filme sind inspirierend, und haben immer ein happy ending. Link hat auch eine Familie, wie es in ihren Filmen gibt. She hat einen Mann Dominik Graf, und eine Tochter, die 5 Jahre alt ist. Ihre Inspiration kommt wahrscheinlich von ihrer eigenen Familie. Sie ist eine Person, die sich auf die Kmpfe des Familienlebens konzentriert, aber in ihren Filmen erobert Liebe alles....
View Full Document

This note was uploaded on 02/14/2008 for the course GERM 400 taught by Professor Brandt during the Spring '08 term at Montclair.

Ask a homework question - tutors are online