emilia - German 119A Professor Parkes February 9th, 2009...

Info iconThis preview shows pages 1–2. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
German 119A Professor Parkes February 9 th , 2009 Emilia Galotti - Das bürgerliche Trauerspiel „Emilia Galotti”von Gotthold Ephraim Lessing beschreibt den Konflikt der Wertvorstellungen zwischen dem Adel und dem Bürgertum. Lessing kritisiert die Willkür, die der Adel über das Bürgertum hat, aber auch die starren religiösen Ansichten der damiligen Gesellschaft. Durch die Unmündigkeit des Bürgertums und den festen Moralvorstellungen ist Emilia nicht in der Lage sich aus den Fängen des Prinzen zu befreien und sieht nur ihren Tod als Lösung. Das Drama „Emilia Galotti“ ist ein Beispiel des bürgerlichen Trauerspiels, das sich dadurch auszeichnet, dass nicht der Adel im Mittelpunkt steht, sondern eben das Bürgertum und die Auseinanderseztung zwischen den beiden Ständen. Emilia ist ein religiöses Mädchen, das mit Wertvorstellungen ihres Vaters groß geworden ist. Keuschheit, Treue und Ehre sind fester Bestandteil ihres Seins. Gegen diese sich aufzulehnen, ist für sie unmöglich. Im 2. Aufzug 6. Auftritt beschreibt Lessing wie aufgewühlt Emilia ist, dass der Prinz ihr seine Liebe gestanden hat und noch dazu am Tage ihrer Hochzeit mit Graf Appiani. Sie ist außer sich und der Meinung, dass sie mitschuldig ist an dem was ihr in der Kirche
Background image of page 1

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon
Image of page 2
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Page1 / 3

emilia - German 119A Professor Parkes February 9th, 2009...

This preview shows document pages 1 - 2. Sign up to view the full document.

View Full Document Right Arrow Icon
Ask a homework question - tutors are online