REWE - Rechnungswesen Vorlesungsprotokoll Rechnungswesen...

Info iconThis preview shows pages 1–4. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Unformatted text preview: Rechnungswesen Vorlesungsprotokoll Rechnungswesen Unternehmensrechnung (Management, Accountancy) Bedeutung berwachung der Finanz- und Leistungsstrme in einem Unternehmen Mengen- und wertmige Erfassung der Finanz- und Leistungsstrme in einem Unternehmen Durch versch. Instrumente ( Buchhaltung, Jahresabschluss, Kostenrechnung) Untersttzung der unternehmerischen Planung Interne und Externe Vergleiche von Bestands- und Erfolgsgren; die Wirtschaftlichkeit sowie die Rentabilitt werden kontrolliert Das Unternehmen muss/will an bestimmte Adressgruppen (Gesellschafter, Presse, ffentlichkeit) ihre Wirtschaftlichkeit belegen (Vermgens- Finanz- u. Ertragslage darstellen) Gterstrom (Kosten und Leistungen= Transformationsprozess) und Geldstrom ( Ein- und Auszahlungen) entstehen durch Leistungserstellung und Leistungsverwertung (Beispiel: Industrieunternehmen betrachtet im Wirtschaftskreislauf) Wichtiges zum Wirtschaftskreislauf: o die Geldstrme werden nicht nur durch den Beschaffungs- und Absatzmarkt beeinflusst, groe Rolle spielen auch der Staat (Subventionen, Abgaben) und der Kapitalmarkt (Einzahlungen durch Zinsen, Kapitaleinzahlungen; Auszahlungen durch z. B. Gewinne, Zinsen) Die Geldstrme (resultiert aus dem Wirtschaftskreislauf) mssen festgehalten werden o Finanzbuchhaltung (pagatorische (mit Zahlung zusammenhngend) Teil d. Rewe) 1 Rechnungswesen Vorlesungsprotokoll periodisch erstellte Bilanz GuV-Rechnung ( Jahresabschluss) Unternehmens-externe Dokumentation, Rechenschaftslegung u. Informat ion v. Vermgen und Kapital o Kostenrechnung (kalkulatorischer Teil d. Rewe) mengenmige Vorgnge (Verbrauch u. Entstehung v. Leistungen) Haupt interesse= Erfolg Innerbetriebliche Sphre Finanzwesen Sorgt fr Bereitstellung und Verwendung (Finanzierung u. Investition) v. finanzieller Mittel Im Sinne der Erfolgs- und Liquidittsziele Finanzrechnung (Finanzplanung u. Finanzkontrolle) o Liquidittsorientiertes Teilsystem sorgt fr kurz-, mittel- und langfristige Liquiditt ermittelt den bentigten Kapitalbedarf Finanzbuchhaltung (Teilgebiet d. ReWe/ Abb. 2) ex post (-Analyse ist die Untersuchung wirtschaftlicher Zusammenhnge im nachhinein) pagatorische Rechengren 2 Rechnungswesen Vorlesungsprotokoll Ein- und Auszahlungen Einnahmen und Ausgaben Aufwendungen und Ert rge Ausfluss = Bilanz und GuV-Rechnung periodisch, i.d.R. jhrlich zusammen bilden sie den Jah resabschluss...
View Full Document

This note was uploaded on 04/28/2009 for the course GZU fd taught by Professor Zd during the Spring '09 term at University of Hawaii - Hilo.

Page1 / 10

REWE - Rechnungswesen Vorlesungsprotokoll Rechnungswesen...

This preview shows document pages 1 - 4. Sign up to view the full document.

View Full Document Right Arrow Icon
Ask a homework question - tutors are online