rewe2 - 4.2.3 Bilanzierungswahlrechte...

Info iconThis preview shows pages 1–2. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
4.2.3 Bilanzierungswahlrechte Bilanzierungswahlrechte treten auf als   Aktivierungswahlrechte und   Passivierungswahlrechte 4.2.3.1 Aktivierungswahlrechte Zu den Aktivierungswahlrechten gehören   Aufwendungen für ein Disagio (§ 250 IV HGB)   Aufwendungen für die Ingangsetzung und Erhaltung des Geschäftsbetriebs (§ 269 HGB),   derivativer Geschäfts- oder Firmenwerts (§ 255 III HGB),   aktivische Rechnungsabgrenzungsposten (§250 I 2 Nr. 1 und 2 HGB). Zu den Aktivierungswahlrechten im Einzelnen. 4.2.3.1.1 Disagio Ein Disagio liegt vor, wenn bei einem aufgenommenen Kredit der Auszahlungsbetrag geringer ist als der Rückzahlungsbetrag. 6.5.2 Die handelsrechtlichen Bewertungsvorschriften Das HGB enthält neben den allgemeinen Bewertungsgrundsätzen des § 252 HGB ( Abschnitt 6.3.2 ) spezielle Regelungen für die Wertansätze der Vermögensgegenstände und Schulden im Jahresabschluss (§§ 253 -256, §§ 279 bis 283 HGB) sowie Bilanzierungsvorschriften. Handelsrechtliche Bilanzierungsgrundsätze können Gebote, Verbote und Wahlrechte für die
Background image of page 1

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon
Image of page 2
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

This note was uploaded on 04/28/2009 for the course GZU fd taught by Professor Zd during the Spring '09 term at University of Hawaii - Hilo.

Page1 / 2

rewe2 - 4.2.3 Bilanzierungswahlrechte...

This preview shows document pages 1 - 2. Sign up to view the full document.

View Full Document Right Arrow Icon
Ask a homework question - tutors are online