Rewe Teil 1(1) - 1 Teil: Einfhrung ins Rechnungswesen...

Info iconThis preview shows pages 1–3. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
1 Teil: Einführung ins Rechnungswesen Aufgaben des ReWe Def.: Aufgabe ist es alle im Unternehmen auftretenden Geld- und Leistungsströme mengen- und wertmäßig zu erfassen und zu überwachen. (Dokumentations- und Kontrollaufgabe) Weitere Funktionen: Dispositionsfunktion: Unterstützung der betrieblichen Planung durch Zeitvergleich von Bestands- und Erfolgsgrößen und Kontrolle von Wirtschaftlichkeit und Rentabilität. Rechenschaftslegungs- und Informationsfunktion: Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage nach Außen (für Kunden, Kreditgeber, Investoren, Finanzbehörden, interessierte Öffentlichkeit). II. Teilbereich des ReWe Siehe für Teilbereiche Abbildung 2 „ Die 4 Hauptaufgaben des ReWe“ Siehe Abbildung 3 unter Berücksichtigung der betriebswirtschaftlichen Ziele Abbildung 4 Abbildung 3 verdeutlicht zudem den Zusammenhang von Rechnungs- und Finanzwesen im System der Unternehmenssteuerung. (Unternehmungs-)Steuerung: Festlegung und Durchsetzung von Entscheidungsergebnissen. Strategische Unternehmensführung: Sicherstellung der langfristigen Existenz eines Unternehmens (z.B. durch neue Märkte, innovative Produkte, Unternehmenszusammenschlüsse). Controlling: Instrument zur Wirkungsverbesserung der Unternehmensleitung, Zielbildung, Planung, Steuerung, Kontrolle und Information leistet.
Background image of page 1

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon
2 Teil: Finanzbuchhaltung (FiBu) und Jahresabschluss I. Grundlagen und gesetzliche Rahmenbedingungen A. Die FiBu als Teilgebiet des ReWe Siehe Abbildung 2. - Der FiBu kommt die Aufgabe zu, Geschäftsvorfälle zwischen dem Unternehmen und der Umwelt zahlenmäßig zu erfassen und systematisch abzubilden . - Wichtig: es werden nur Geschäftsvorfälle erfasst, die eine Veränderung des Vermögens, des Eigenkapitals und/oder der Schulden des Unternehmens in Höhe und/oder Struktur bewirken Bsp.: Kreditzusagen oder eingehende Bestellungen die zu einer Erhöhung des Auftragsbestandes führen werden nicht niedergeschrieben. Die FiBu besteht also nur aus Kosten, die durch reale Auszahlungsströme verursacht werden (pagatorisch). - In der FiBu werden periodisch (i.d.R. jährlich) Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung (beide bilden zusammen den Jahresabschluss) erstellt. - Da für den Staat und andere Institution der Jahresabschluss ersichtlich ist (externes ReWe) müssen gesetzlich Vorschriften beachtet werden. Zudem kann die FiBu auch Zahlenmaterial für spezifische (Sonder-)Bilanzen geben die nicht periodisch erstellt werden. z.B.
Background image of page 2
Image of page 3
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Page1 / 7

Rewe Teil 1(1) - 1 Teil: Einfhrung ins Rechnungswesen...

This preview shows document pages 1 - 3. Sign up to view the full document.

View Full Document Right Arrow Icon
Ask a homework question - tutors are online