[Anna_Breitsameter,_Sabine_Glas-Peters,_Angela_Pud.pdf - A2...

This preview shows page 1 out of 214 pages.

Unformatted text preview: A2 Anna Breitsameter Sabine Glas-Peters Angela Pude MENSCHEN Deutsch als Fremdsprache Arbeitsbuch Hueber Verlag Literaturseiten: Nur wir fünf: Urs Luger, Wien Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf deshalb der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Verlags. Hinweis zu § 52a UrhG: Weder das Werk noch seine Teile dürfen ohne eine solche Einwilligung überspielt, gespeichert und in ein Netzwerk eingespielt werden. Dies gilt auch für Intranets von Firmen, Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen. Eingetragene Warenzeichen oder Marken sind Eigentum des jeweiligen Zeichen- bzw. Markeninhabers, auch dann, wenn diese nicht gekennzeichnet sind. Es ist jedoch zu beachten, dass weder das Vorhandensein noch das Fehlen derartiger Kennzeichnungen die Rechtslage hinsichtlich dieser gewerblichen Schutzrechte berührt. 5. 4. 3. 2020 19 18 17 16 Die letzten Ziffern bezeichnen Zahl und Jahr des Druckes. Alle Drucke dieser Auflage können, da unverändert, nebeneinander benutzt werden. 1. Auflage © 2013 Hueber Verlag GmbH & Co. KG, 85737 Ismaning, Deutschland Umschlaggestaltung: Sieveking • Agentur für Kommunikation, München Zeichnungen: Hueber Verlag/Michael Mantel Layout und Satz: Sieveking • Agentur für Kommunikation, München Verlagsredaktion: Jutta Orth-Chambah, Marion Kerner, Nikolin Weindel, Hueber Verlag, Ismaning Druck und Bindung: Firmengruppe APPL, aprinta druck GmbH, Wemding S °i Printed in Germany ISBN 978-3-19-111902-7 § ÿ °i Й VORWORT Das Arbeitsbuch Menschen dient dem selbstständigen Üben und Vertiefen des Lernstoffs im Kursbuch. Aufbau einer Lektion: Basistraining: Vertiefen und Üben von Grammatik, Wortschatz und Redemitteln. Es gibt eine Vielfalt von Übungstypologien, u.a. Aufgaben zur Mehrsprachigkeit (Bewusstmachen von Gemeinsamkeiten und Unterschieden zum Englischen und/ oder anderen Sprachen) und Aufgaben füreinander (gegenseitiges Erstellen von Aufgaben für die Lernpartnerin / den Lernpartner). Training Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben: Gezieltes Fertigkeitentraining, das unterschiedliche authentische Textsorten und Realien sowie interessante Schreib- und Sprechanlässe umfasst. Diese Abschnitte bereiten gezielt auf die Prüfungen vor undbeinhalten Lernstrategien und Lerntipps. Training Aussprache: Systematisches Üben von Satzintonation, Satzakzent und Wortakzent sowie Einzellauttraining. Test: Möglichkeit für den Lerner, den gelernten Stoff zu testen. Der Selbsttest besteht immer aus den drei Kategorien Worter, Strukturen und Kommunikation. Je nach Testergebnis stehen im Internet unter ver¬ tiefende Übungen in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Lernwortschatz: Der aktiv zu lernende Wortschatz mit Angaben zum Sprachgebrauch in der Schweiz (CH) und in Österreich (A) sowie Tipps zum Vokabellernen. Modulseiten: Weitere Aufgaben, die den Stoff des Moduls nochmals aufgreifen und kombiniert üben. Wieder holungsStation Wortschatz/Grammatik bietet Wiederholungsübungen zum gesamten Modul. Selbsteinschätzung: Mit der Möglichkeit, den Kenntnisstand selbst zu beurteilen. Rückblick: Abrundende Aufgaben zu jeder Kursbuchlektion, die den Stoff einer Lektion noch einmal in zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zusammenfassen. Literatur: In unterhaltsamen Episoden wird eine Fortsetzungsgeschichte erzählt. Piktogramme und Symbole Hörtext auf CD яюг , . Regelkasten . Kursbuchverweis кв з , , „ . л für Phonetik i.i. Aufgaben zur Mehrsprachigkeit . r i r- • j Aufgaben füreinander Lernstrategien und Lerntipps а 9 v а 9 g « Am Wort- und Silbenende spricht man „b", „d" und „g" wie _ , _ und _ . Vertiefende Aufgabe Erweiternde Aufgabe ° di Notieren Sie Gegensätze. Übungen in drei Schwierigkeitsgraden zu den Selbsttests und die Lösungen zu allen Aufgaben im Arbeitsbuch finden Sie im Internet unter . drei I 3 SEITE INHALTE Mein Opa war auch schon Bäcker. Lernwortschatz 8 11 11 12 13 Basistraining Training: Lesen Training: Aussprache - der Laut „r" 14 17 17 Test 18 19 Basistraining Training: Schreiben Training: Aussprache - lange und kurze Vokale Test Wohin mit der Kommode? Lernwortschatz Hier finden Sie Ruhe und Erholung. i-i § Basistraining Training: Sprechen Training: Aussprache - der Nasal „ng" Test Lernwort schätz 2 2 I 26 27 28 29 31 Wiederholungsstation: Wortschatz Wiederholungsstation: Grammatik Selbsteinschätzung: Das kann ich! Rückblick zu Lektion 1-3 Literatur: Nur wir fünf, Teil 1: Wohin fahren wir in Urlaub? Was darf es sein? Basistraining Training: Sprechen (Training:Aussprache - Akzent und Rhythmus Test Lernwortschatz Д Schaut mal, der schöne Dom! Vn I Meine Lieblingsÿ-i Д 2 2 * Veranstaltung Lernwortschatz Basistraining Training: Lesen Training: Aussprache 44 47 47 - „sch", „st" und „sp" - Test ' ЯШ] Lernwortschatz I Wiederholungsstation: Wortschatz H Wiederholungsstation: Grammatik I Selbsteinschätzung: Das kann ich! Rückblick zu Lektion 4-6 I I Literatur: Nur wir fünf, Teil 2: Ich habe schon alles gesehen. 4 I vier 32 35 35 36 37 38 41 41 42 43 Basistraining Training: Hören Training: Aussprache Test <n 20 23 23 24 25 „v" und „w" 48 49 50 51 52 53 55 INHALT INHALTE Wir könnten montags joggen gehen. SEITE Basistraining Training: Sprechen Training: Aussprache - 56 59 59 60 61 „ch" Test Lernwortschatz Hoffentlich ist es nicht das Herz! Basistraining Training: Hören Training: Aussprache - Satzakzent: Test Gefühle ausdrücken Lernwortschatz Bei guten Autos sind wir ganz vorn. Basistraining Training: Schreiben Training: Aussprache - „ei" und „ie" 68 71 71 72 73 Test Lernwortschatz Wiederholungsstation: Wortschatz Wiederholungsstation: Grammatik Selbsteinschätzung: Das kann ich! Rückblick zu Lektion 7-9 Literatur: Nur wir fünf, Teil 3: Viel zu schnell Gut, dass du reserviert hast. 74 75 76 77 79 ... Basistraining Training: Lesen Training: Aussprache - b-d-g und p-t-lc 80 83 83 84 85 - Satzmelodie vor 86 89 89 90 91 Test Lernwortschatz Ich freue mich so. Basistraining Training: Sprechen Training: Aussprache Nebensätzen Test Lernwortschatz Wenn es warm ist, essen wir meist Salat. H-l P P о ä Basistraining Training: Schreiben Training: Aussprache Test Lernwortschatz Wiederholungsstation: Wortschatz Wiederholungsstation: Grammatik Selbsteinschätzung: Das kann ich! Rückblick zu Lektion 10-12 Literatur: Nur wir fünf, Teil 4: Nur wir fünf 62 65 65 66 67 - unbetontes „e" im Präßx Ge-, ; 92 95 95 96 97 98 99 100 101 103 fünf 1 5 SEITE INHALTE Meine erste „Deutschlehrerin" Basistraining Training: Sprechen Training: Aussprache - Adjektive mit „-ig" und „-lieh" Lernwortschatz 104 107 107 108 109 Basistraining Training: Schreiben Training: Aussprache - Satzakzent in Sätzen mit Passiv 110 113 113 Test 114 Lernwortschatz 115 Basistraining Training: Hören Training: Aussprache - Wortalczent bei Buchstabenwörtern 116 119 119 120 121 Test Es werden fleißig Päckchen gepackt. Gleich geht's los! p P P Test О Lernwortschatz Я Wiederholungsstation: Wortschatz Wiederholungsstation: Grammatik Selbsteinschätzung: Das kann ich! Rückblick zu Lektion 13-15 Literatur: Alte Freunde, neue Freunde, Teil 1: Schade, dass Diogo nicht da ist. 122 123 124 125 127 Darf ich fragen, ob ...? 128 131 131 132 133 Basistraining Training: Lesen Training: Aussprache - Konsonantencluster Test Lernwortschatz Wir wollen nach Rumänien. Basistraining Training: Schreiben Training: Aussprache - Auslautverhärtung „b/p", „d/t", „g/k" Test Lernwortschatz ЧО Ich freue mich auf Sonne und Wärme. i-j fc> Basistraining Training: Hören Training: Aussprache P Test О Lernwortschatz Я - der Konsonant „h" Wiederholungsstation: Wortschatz Wiederholungsstation: Grammatik Selbsteinschätzung: Das kann ich! Rückblick zu Lektion 16-18 Literatur: Alte Freunde, neue Freunde, Teil 2: Kommst du auch? 6 I sechs 134 137 137 138 139 140 143 143 144 145 146 147 148 150 151 INHALT INHALTE |Д Wohin gehen wir heute? SEITE Basistraining Training: Sprechen Training: Aussprache - Worter aus anderen Sprachen Test Lernwortschatz ÿETjl Ich durfte eigentlich keine Comics lesen. Basistraining Training: Lesen Training: Aussprache - Satzmelodie, Satzakzent Lernwortschatz 158 161 161 162 163 Basistraining Training: Schreiben Training: Aussprache - Umlaute 164 167 167 Test ВПJa genau, den meine ich. (!"я-" ÿ p Test ÿ Lernwortschatz 169 I Wiederholungsstation: Wortschatz I Wiederholungsstation: Grammatik I Selbsteinschätzung: Das kann ich! 170 171 172 173 175 IRückblick zu Lektion 19-21 Literatur: Alte Freunde, neue Freunde, Teil 3: Polizei! Polizei! Seit ich meinen Wagen verkauft habe, ... Basistraining Training: Hören Training: Aussprache 176 - der Konsonant „z" Test Basistraining Training: Lesen Training: Aussprache - die Laute „ch" und „sch" Test Lernwortschatz ДЬ%|| Wie sah dein Alltag aus? 1 oo gIf ! . I I ÿ Basistraining Training: Sprechen Training: Aussprache 182 185 185 186 187 188 - „s", „ss" und „ß" Test LernWortschatz Wiederholungsstation: Wortschatz Wiederholungsstation: Grammatik I Seihsteinschätzung: Das kann ich! I Rückblick zu Lektion 22-24 179 179 180 181 Lernwortschatz Der Beruf, der zu mir passt. 152 155 155 156 157 I Literatur: Alte Freunde, neue Freunde, Teil 4: Ganz besonders freut mich ... 191 191 192 193 194 195 196 197 199 Grammatikübersicht 200 Lösungsschlüssel zu den Tests 208 sieben I 7 Mein Opa war auch schon Bäcker. kB 3 | Wer ist das? Ordnen Sie zu. Cousine | Nichte I Tante | Schwiegermutter I Schwiegertochter 5 er •О a Die Schwester von meinem Vater ist meine Taufe.. b Die Tochter von meiner Schwester ist meine с Die Tochter von meiner Tante ist meine d Die Mutter von meiner Frau ist meine _ e Die Frau von meinem Sohn ist meine Schreiben Sie eigene Sätze wie in 1 und tauschen Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Ihre Partnerin / Ihr Partner ergänzt. KB 3 Ergänzen Sie wie im Beispiel und vergleichen Sie. KB 3 Deutsch Englisch Tante - uncle Onfcel cousin Cousine - nephew Nichte - Schwiegermutter a 1 2 3 4 ш b unser | -ihre | eure | ihr | Ihr Ordnen Sie zu. 1 CC father in law я Possessivartikel im Nominativ KB 3 гя 3 в f Meine Sprache oder andere Sprachen ÿ - ш ГМП hv i Sind das lhr& Schlüssel, Herr Wyss? Wow. Habt ihr ein neues Auto? - Nein, das ist nicht Fahrräder? Sind das Hund? - Nein, das ist Ist das Auto. Hund. Ergänzen Sie die Possessivartikel aus a und die fehlenden Formen in der Tabelle. Ш э •der Neffe •das Enkelkind •die Nichte ich mein mein meine du dein Z in UJ die Schwiegereltern meine deine er sie wir ihr sie Sie 8 | acht Ihre- BASISTRAINING KB 3 Markieren Sie die Possessivartikel im Akkusativ und die Possessivartikel im Dativ. Ergänzen Sie dann die Tabelle. Viele Grüße aus Waterville. Fast hätten wir unseren Flug (a) nicht mehr bekommen. Doch wir hatten Glück: das Flug¬ zeug war nicht pünktlich. Nur mit unseren Koffern (b) hatten wir Pech. Die sind leider nicht in Cork angekommen. Wir haben lange auf unser Gepäck (c) gewartet. Dann hat man uns am Flughafen gesagt:„Wir schicken Ihnen das Gepäck nach." Erst spät abends waren wir in unserem FHotel (d). Nach zwei Tagen haben wir unsere Koffer (e) und unsere Tasche (f) endlich bekommen und wir waren glücklich: „Nun fangen die Ferien richtig an." KB 3 Akkusativ Dativ • • • unserem unserer fPTT| ft Was ist richtig? Kreuzen Sie an a я Was willst du werden? Bäcker, genau wie X mein (J meine Vielleicht я meinem Vater und С mein О meine О meinen Brüder. я Was ist denn О unser О euer О eure Vater von Beruf? я О Unser О Euer О Sein Vater ist Schauspieler. я Schauspieler! Möchtet ihr auch Schauspieler werden? я Nein, ich finde О sein ihren ü seinen Beruf langweilig. Man muss immer so viele Texte lernen. я Ja, das stimmt. Aber О unser О unsere ( ) unserer Tante ist Tänzerin. О Ihr О Sein G Ihren Beruf finde ich toll. In unserer Familie gibt es viele Ärzte. Mein Opa und mein Vater finden Q ihren О ihr О unseren Beruf toll. Meine Schwester hat auch Medizin studiert, doch am Anfang war es nicht einfach für sie. Aber G ihr О ihre • ) ihren Studium hat ihr am Ende gut gefallen. Und mit ihrem seinem О ihren Job ist sie nun sehr zufrieden. KB 5 ___ Ergänzen Sie in der richtigen Form. a Meine Schwester und ich (nate-ÿ als Kinder viel ÿc<friH-cn (streiten). b Es gab ein Unwetter, aber wir Glück (haben). Es 2 2 5 k nichts (passieren). с Ich _ dich (rufen), aber du mich leider nicht (hören). d Jan e Letzte Woche Sie mir (sagen), Alina (bestehen). wir Xaver und Michelle (umziehen). ihre Prüfung (besuchen). neun | 9 BASISTRAINING Umfrage: Was habt ihr als Kinder oder Jugendliche am liebsten gemacht? KB 6 Ordnen Sie zu. Bäume | Geschichten | draußen | Fußballbilder | Hobby I Mannschaft I Puppen I Sachen I Witze 1 Ich habe meiner Schwester immer OieAMcbi&n erzählt. Am liebsten über Könige und Prinzessinnen. Sie hat immer total gern zugehört. 2 Früher habe ich fast jeden Tag mit dem Nachharjungen gespielt. Der hatte viele gute erzählt. Ideen, war lustig und hat oft 3 Ich war am liebsten draußen im Wald und bin auf geklettert. ich Freundinnen habe auch meinen mit Manchmal ist etwas nie Zum Glück passiert. übernachtet. Dann haben wir aber nicht so viel geschlafen. : Fußball. Ichhabe in einer 4 Ichhatte nur ein gespielt. Da hatten wir am Wochenende oft Spiele. Und zur WM und EM haben wir natürlich immer gesammelt. _ gespielt. Und ich war gern auf Als Kind habe ich gern mit verkauft. dem Flohmarkt und habe _ _ b Markieren Sie die Verben im Perfekt in a und ergänzen Sie die Tabelle. 3 5 S О 5 г Ш Ü 9 3 Typ machen - gemacht fahren - gefahren Typ anmachen - angemacht Typ telefonieren - telefoniert Typ erkennen - erkannt Hbornschfc-n — ijb&mchfof Sortieren Sie. KB i 1 Kolja, habe ich dir schon von meinem Cousin Fridolin erzählt? Also pass auf: Und weißt du, was dann passiert ist? Eines Morgens hat er allen erzählt: Ich verkaufe das Geschäft. Er hat aber nicht sofort einen Käufer gefunden. 2 5 О Zum Schluss hat er das Geschäft einfach geschlossen, ein paar Sachen gepackt und ist nach Alaska geflogen. Heute lebt er dort allein in den Wäldern und ist glücklich. Nach der Schule hat er zuerst eine Ausbildung als Friseur gemacht. Er war immer fleißig und hat schon mit 19 Jahren einen eigenen Friseursalon aufgemacht. Er hat viel Geld verdient und sein Geschäft ist schnell gewachsen. .Ihre" Tante Martha. Machen Sie Notizen und erzählen Sie zu zweit eine Geschichte. KB i >2' 10 I zehn 1; 2: jyvb he-lrafe-n, 1S> Jahrezw&i KmJw be-fcoiwe-ÿ TRAINING: SCHREIBEN Eine E-Mail beantworten a Lesen Sie Peters E-Mail an seinen Cousin und markieren Sie die Satzanfänge. b Schreiben Sie eine E-Mail an Peter. Lieber Luis, wie geht s Dir? Ich bin zum Glück wieder gesund. Letzte Woche habe ich alte Fotos von unserem Großvater gefunden. Leider habe ich ihn nicht gut gekannt. Früher hast Du ihn doch als Kind oft besucht. Oder ? Kannst Du mir ein bisschen von ihm erzählen? Das würde mich sehr interessieren. Viele Grüße - Schreiben Sie im Perfekt: Was Peter hat der Großvater gemacht? - Beginnen Sie die Sätze mit dem markierten Satzteil. - Vergessen Sie die Anrede am Anfang und den Gruß am Ende nicht. Beginnen Sie nicht jeden Satz mit „Er/Sie ...". Variieren Sie die Satz¬ anfänge. Beginnen Sie die Sätze zum Beispiel mit „Im Winter ..." oder „Früher ...". unser Opa immer Witze erzählen - wir im Winter zusammen oft Spiele spielen - als junger Mann: er mit dem Fahrrad bis nach Afrika fahren - er früher viel reisen - er mit 60 Jahren noch klettern - er uns Kinder oft in die Berge mitnehmen - er auch sehr gut zeichnen Peter, danke für Deine E-Mail. Zum Glück bist Du wieder gesund. Mir geht es auch gut. Du möchtest mehr von unserem Opa wissen. Also: _ Und weißt Du, was er als junger Mann gemacht hat? Ich habe noch ein Bild von ihm. Das muss ich Dir unbedingt mal zeigen. Unser Opa war schon lustig. Besuch mich doch mal. TRAINING: AUSSPRACHE lange und kurze Vokale Hören Sie und markieren Sie den Wortakzent: lang (_) oder kurz (.) e: Neffe - Brezel o: Opa - Onkel u: Puppe - Bruder ü: Brüder - Mütter ö: Söhne - Töchter Kreuzen Sie an. Vokale klingen gleich. (Opa = Onkel) nicht gleich. (Opa Ф Onkel) я 103 Hören Sie und sprechen Sie nach. a der Bäcker - die Brezel Der Bäcker backt Brezeln. Ъ Jugendliche - die Puppe - Jugend¬ liche spielen nicht mit Puppen. с Brüder - verrückt - Meine fünf Brüder sind verrückt. d der Onkel - komisch - Dein Onkel ist aber komisch! e Töchter - Söhne - Meine Gro߬ eltern hatten sechs Töchter und zehn Söhne. elf I 11 TEST Familie. Ergänzen Sie. a Cousin und Covänc- _ und Tante und Nichte b Ordnen Sie zu. d Schwiegervater und _/3 Punkte gezeichnet I gespielt I gestritten | geklettert I erzählt я Elena, wie war denn deine Gehurtstagsparty? я Nicht so toll! Ich habe Amelie und Theresa eingeladen. Wir waren bei meinen Gro߬ eltern, ihr Garten ist sehr groß. Am Anfang war es sehr lustig. Wir sind auf Bäume _ (b). Dann aber haben Amelie /е+ferf (a) und haben dort oben Witze ( c) nach Hause Amelie ist und und Theresa gegangen. Theresa und (d) und dann ein paar Computerspiele ich haben zuerst eigene Comics _ / 4 Punkte (e). | Ergänzen Sie das Perfekt oder das Präteritum in der richtigen Form. я Amelie, was ist los? я Ach, ich (a) war (sein) heute mit Theresa bei Elena. Sie hat ihren Geburtstag (essen) (feiern). Zuerst haben wir Kuchen (c) (b) (lachen). Dann hat Theresa lange mit Hannes und viel (d) _ (haben) sie schlechte (telefonieren). Danach (f) (e) (verstehen) und wir haben gestritten. Laune. Das habe ich nicht (g) (haben) ich keine Lust mehr undbin nach Hause. Am Ende (h) _ __ _/7 Punkte Ergänzen Sie die Possessivartikel. Amelie und Theresa, was sind Lieblingswitze? Comics sind super. b Wir können gut zeichnen. с Oh, Melanie hat etwas vergessen, Puppen und Bücher liegen noch hier. _/3 Punkte Blumen sind wunderschön. d Herr Kuhnert, Ihr Garten und a ____ Ordnen Sie zu. Später bin I Habe ich | Sie war I Dann habe | Und wisst I Also passt I Ich hatte (a) euch schon von früher erzählt? (b) auf: Meine Mutter hat immer gesagt, ich soll Lehrerin (c) Lehrerin und mein Großvater war auch Lehrer. werden. (d) aber keine Lust, das war nichts für mich. (f) ihr, was dann (e) ich studiert und als Journalistin gearbeitet. (g) ich noch einmal zur Uni gegangen - und jetzt bin passiert ist? ich auch Lehrerin! Kommunikation Wörter Strukturen 0 0-3 Punkte ÿ 0-5 Punkte 0-3 Punkte «J J 4-5 Punkte J 6-7 Punkte 4-5 6-7 Punkte J 8-10 Punkte — 12 _/ 7 Punkte I zwölf Punkte J 6-7 Punkte LERNWORTSCHATZ Wie heißen die Wörter in Ihrer Sprache? Übersetzen Sie. Familie Cousin der, -s Cousine die, -n Neffe der, -n Nichte die, -n Onkel der, Tante die, -n Weitere wichtige Wörter Anfang der, -e Schwieger( Schwiegervater/ Pfeffer der Punkt der, -e Satz der, -e Schluss der Studium das Zigarette die, -n -mutter/-sohn/ -tochter) Kindheit und Jugend Geschichte die, -n Jugendliche der/die, -n Puppe die, -n Sache die, -n Spiel das, -e Witz der, -e klettern, ist geklettert sammeln, hat gesammelt streiten, hat gestritten übernachten, hat übernachtet verkaufen, hat verkauft zeichnen, hat gezeichnet am Anfang Ende das, -n am Ende Mannschaft die, -en auf-machen, hat aufgemacht auf-passen, hat aufgepasst klappen, hat geklappt passieren, ist passiert rufen, hat gerufen wachsen, du wächst, er wächst, ist gewachsen einfach fleißig geschlossen kompliziert zuerst verrückt früher zum Schluss Lernen Sie Wortpaare (feminin fe die- Nidd& - und maskulin). (яde"r Mf* Welche Wörter möchten Sie noch lernen? Notieren Sie. dreizehn I 13 Wohin mit der Kommode? »л. Welches Verb passt? Kreuzen Sie an. KB 3 liegt sitzt steht a Lara О <х> о b Das Sofa о с Die Mutter О d Die Lampe о о H ее. яяО e Das Kissen о о 1 О __ __ __ hängt versteckt im Auto immer vorn. о о о о о f \ о /*\ vor der Heizung. О о о das Geschenk unter dem Bett. über dem Tisch. auf dem Stuhl. Mein Zimmer. Ordnen Sie zu und ergänzen Sie den Artikel. KB 3 in | in I an | auf I auf I über | vor | zwischen | neben о «: a Mein Tisch steht zvyi$ühe*i der ÿLi ÿ Q э b Rechts ш & gÄ с d e f g h i KB 5 H ce sO | •Tür und _ •Fenster. _ •Wand hängt ein Kalender. •Tisch hän...
View Full Document

  • Left Quote Icon

    Student Picture

  • Left Quote Icon

    Student Picture

  • Left Quote Icon

    Student Picture