germanstory - gegangen Als ich in der nahe von der Kaempf...

Info iconThis preview shows page 1. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
Mark Ritchie Final Draft Oct. 1, 2007 Durch den Boden Durch die Tuer ist nur eine Wand aus marmour und andern Steine. Ich bin ganz verwirrt. Ich bin zurück zur ecke gegangen. Ich habe unter dem stroh gesucht, aber ich habe nichts gefunden. Ich bin zu der Tuer gegangen und habe den Schluessel geholt. Ich habe mit dem Schluessel, einen Stein von dem Boden genommen. Nach vielen stunden, bin ich durch den boden gefallen. Als ich da unter gegangen bin, bin ich vom unter in einem andern platz hochgekommen. Die Sonne scheint auf die Baeume. Ich bin aufgestanden. Ich bin ganz schmutzig, meine Kleider sind gerissen. Ich habe zwei Leuten auf einem Huegel kaempfen gesehen. Ein war ein Riese und der andere war ein Zwerg. Mit Schwerten kaempften sie gegen einander. Ich bin langsam zum Kampf langsam
Background image of page 1
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Unformatted text preview: gegangen. Als ich in der nahe von der Kaempf war, sind sie gehalten, und haben mich anschaut. Der grosser hat gesagt, „Und wer bist du? Kleines buebchen.“ Der kleinerer hat gelacht. Ich bin naeher gegangen. Jetzt hat der Zwerg mich angegriffen. Ich habe nur den Schluessel als schuetz gegen zwei spitzen schwerten…aber sie sind sofort gehalten und haben geknielt. Sie Rittern von einem kraeftigen Koenig sind. Seit vielen jahren haben sie nach dem Schluessel gesucht. Sind wir zum grossen Schloss in der naehe von uns gegangen. Wir durch den dunklen Wald gegangen muessen. Viele haessliche Ungeheurer und eine boese Hexe mit zauberkraft haben im wald gewohnt!!!...
View Full Document

This note was uploaded on 03/31/2008 for the course GERMAN 203 taught by Professor Frey during the Fall '07 term at University of Wisconsin.

Ask a homework question - tutors are online