ueb01 - ¨ Ubungen zur Vorlesung Informatik I WS 2006/07 A...

Info iconThis preview shows page 1. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Unformatted text preview: ¨ Ubungen zur Vorlesung Informatik I WS 2006/07 A. Clausing Institut f¨ur Informatik Blatt 1 Abgabe bis Montag, 30. 10. 2006, 12 15 Uhr Aufgabe 1. a) Geben Sie eine Codierung γ : Z → S ? f¨ur die Menge Z aller ganzen Zahlen an, die die Zeichen- menge S = { ,..., 9 } benutzt. (Die Zeichen + und – sind nicht erlaubt). Begr¨unden Sie, warum Ihre Funktion γ tats¨ achlich eine Codierung ist. b) Dasselbe nochmal f¨ur die Zeichenmenge S = { , 1 } . Aufgabe 2. In der ersten Vorlesung wurde das MIU –System M eingef¨uhrt. a) Machen Sie ein paar eigene Beobachtungen ¨uber die Folgen in M . Zum Beispiel: Gibt es ” zy- klische“ Folgen in M , also solche, die sich in ein oder mehreren Schritten in sich selbst ableiten lassen? Oder: Wieviele U s kann ein Wort nach n Ableitungsschritten maximal enthalten? b) Der Student H. Alt hat ein Programm geschrieben, das aus einer MIU –Folge alle in einem Schritt ableitbaren Folgen erzeugt. Damit m¨ ochte er ein Programm schreiben, das f¨ur eine Folge...
View Full Document

This note was uploaded on 11/04/2009 for the course INFORMATIK Info1 taught by Professor Ka during the Spring '05 term at Uni Münster.

Ask a homework question - tutors are online