ueb02 - n ungerade ist (bei anf¨ anglich leeren Eimern)....

Info iconThis preview shows page 1. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
¨ Ubungen zur Vorlesung Informatik I WS 2006/07 A. Clausing Institut f¨ur Informatik Blatt 2 Abgabe bis Montag, 6. 11. 2006, 12 15 Uhr Aufgabe 4. a) Geben Sie f¨ur das Modell der Z¨ahlmaschine (CM) ein Programm an, das den Inhalt der beiden Speicherzellen mem[0] und mem[1] miteinander vertauscht. b) Geben Sie ein CM–Programm an, das testet, ob der Wert in mem[0] durch 3 teilbar ist. (Ausgabe in mem[1] ; geben Sie an, wie Sie wahr“ und falsch“ codieren.) Aufgabe 5. a) Begr¨unden Sie, warum man mit einem 2-Eimer–Computer (s. Vorlesung 3) mit den F¨ullmengen c 1 = n und c 2 = 2 dann und nur dann 1 Liter abmessen kann, wenn
Background image of page 1
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Unformatted text preview: n ungerade ist (bei anf¨ anglich leeren Eimern). b) Erweitern Sie die Maschinensprache des 2-Eimer–Computers um einen Schleifenbefehl und ge-ben Sie damit ein Programm zum Abmessen von 1 Liter an, dessen L¨ ange nicht mit n w¨achst (F¨ullmengen n und 2 wie in Aufgabenteil a). Aufgabe 6. Modifizieren Sie den Fahrscheinautomat aus der Vorlesung so, dass zur Ausgabe der Fahrkarte eine Ausgabetaste gedr¨uckt werden muss. Beschreiben Sie den Automaten durch eine Tabelle und in graphischer Form....
View Full Document

This note was uploaded on 11/04/2009 for the course INFORMATIK Info1 taught by Professor Ka during the Spring '05 term at Uni Münster.

Ask a homework question - tutors are online