Teil3[1] - Beschaffung, Logistik, Produktion II Teil 3:

Info iconThis preview shows pages 1–7. Sign up to view the full content.

View Full Document Right Arrow Icon
1 Beschaffung, Logistik, Produktion II Literaturgrundlage Chase - Jacobs - Aquilano: Operationsmanagement Kapitel 14, Seiten 542-551 Teil 3: Distributionslogistik, Lager- und Bestandsmanagement
Background image of page 1

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon
2 3. Distributionslogistik, Lager- und Bestandsmanagement 3.1 Funktion und Charakteristik der Bestandshaltung 3.2 Grundstruktur von Lagerhaltungsmodellen 3.3 Lagerhaltungsmodelle mit Berücksichtigung von Unsicherheit 3.4 Case Study: Hewlett Packard
Background image of page 2
3 3.1 Funktion und Charakteristik der Bestandshaltung vorgegebene, grundsätzlich nicht steuerbare Dissonanzen aus wirtschaftlichen Gründen herbeigeführte Dissonanzen Lagerung aufgrund eines stetigen und eines un- stetigen Ma- terialstroms (als billigere Lösung ge- genüber der Harmonisie- rung der Ströme) permanent auftre- tende Dissonanzen unsicherheitsbedingt sporadisch auftre- tende Dissonanzen unsicherheitsbe- dingte Dissonanzen kostenbedingte Dissonanzen beschaf- fungsbe- dingt (z.B. Zucker- rüben) produktions- bedingt (z.B. Char- genproduk- tion) absatz- bedingt (z.B. Oster- hasen und Weihnachts- männer) Lagerung aufgrund mengen- mäßig oder terminlich un- sicherer Quell- und Senkenströ- me (z.B. Lieferausfäl- le, Anlagen- ausfälle) Lagerung aufgrund preisbezogen unsicherer Quellströme (z.B. Preis- entwicklung auf dem Be- schaffungs- markt) Lagerung aufgrund einer gewoll- ten Ballung von Material- strömen (z.B. Be- schaffungs- losgröße) Lagerung aufgrund einer Umsor- tierung eines oder mehre- rer Material- ströme (z.B. vor einer Lackieran- lage) Ausgleichsfunktion Sicherungs- funktion Spekulati- onsfunktion Ausgleichs- funktion Sortier- funktion Kosten- senkungs- funktion Dissonanzen von Input- und Outputströmen als Grund für Lagerbestandsbildung
Background image of page 3

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon
4 3.1 Funktion und Charakteristik der Bestandshaltung Bestandsstufen Jedes Unternehmen weist idealtypisch folgende Bestandsstufen auf: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Zwischenprodukte WIP (Work-in-Progress) Fertigprodukte
Background image of page 4
5 3.1 Funktion und Charakteristik der Bestandshaltung Bestandsarten Bestand Arbeitsbestand (cyclestock) Produktionslosgrößen- bestand Transportlosgrößen- bestand Bestand im Transport Saison-Bestand WIP Sicherheitsbestand (safety stock)
Background image of page 5

Info iconThis preview has intentionally blurred sections. Sign up to view the full version.

View Full DocumentRight Arrow Icon
6 3.2. Grundstruktur von Lagerhaltungsmodellen Kosten der Lagerhaltung Kosteneinflussfaktoren Kapitalbindungskosten Kosten des
Background image of page 6
Image of page 7
This is the end of the preview. Sign up to access the rest of the document.

Page1 / 23

Teil3[1] - Beschaffung, Logistik, Produktion II Teil 3:

This preview shows document pages 1 - 7. Sign up to view the full document.

View Full Document Right Arrow Icon
Ask a homework question - tutors are online