2 den wachzustand in dem wir uns im augenblick

This preview shows page 97 - 100 out of 311 pages.

2) den Wachzustand, in dem wir uns im Augenblick befinden. Diese beiden Zustände sind die einzigen, die der Durchschnitts- mensch kennt. 3) das, was man Bewusstsein seiner selbst nennt. Es ist der Augenblick, da der Mensch seiner selbst und seiner Maschine gewahr wird. Wir erfahren es blitzartig, ausschliesslich blitzartig. Es gibt Augenblicke, da Sie nicht nur dessen, was Sie gerade tun, gewahr werden, sondern auch Ihrer selbst, im Tun begriffen. Sie sehen «ich» und zugleich das «hier» des «ich bin hier», den Zorn und zugleich das «Ich», das zornig ist. Wenn Sie wollen, nennen wir das Erinnerung seiner selbst. Wenn Sie nun vollständig und fortgesetzt das «Ich» gewahren sowie das, was es tut und um welches «Ich» es sich handelt, werden Sie sich Ihrer selbst bewusst. Das Sich-seiner-selbst- bewusst-Sein ist der dritte Zustand. Frage: Ist es nicht leichter, wenn man passiv ist? Antwort: Ja, aber unnütz. Sie müssen Ihre Maschine beobach- ten, während sie arbeitet. Es gibt Zustände jenseits des dritten Bewusstseinszustandes, doch darüber brauchen wir uns jetzt nicht zu unterhalten. Nur wer den höchsten Seinszustand erreicht hat, ist ein vollkomme- ner Mensch. Die anderen sind bloss teilweise Menschen. Die notwendige äussere Hilfe wird entweder von Lehrern kommen oder von der Lehre, der ich folge. 97
Image of page 97
Image of page 98
PARIS, AUGUST 1922 Die einseitige Entwicklung des Menschen Bei jedem der hier Anwesenden ist eine seiner inneren Maschi- nen, die untereinander keine Verbindung haben, besser entwik- kelt als die anderen. Nur derjenige, bei dem alle drei Maschinen gleichermassen entwickelt sind, kann ein Mensch ohne Anfüh- rungsstriche genannt werden. Eine einseitige Entwicklung ist allemal schädlich. Selbst wenn ein Mensch Wissen besitzt und alles weiss, was er zu tun hat, so bleibt dieses Wissen nutzlos und kann sogar Unheil anrichten. Jeder von Ihnen ist missgebildet. Wer allein die Persönlichkeit entwickelt hat, ist eine Missgestalt. Man kann ihn unmöglich einen vollkommenen Menschen nennen - er ist ein Viertel, ein Drittel eines Menschen. Dasselbe gilt für einen Menschen mit entwickeltem Wesen oder für jemanden mit entwickelten Mus- keln. Auch derjenige kann nicht als vollkommener Mensch bezeichnet werden, dessen mehr oder weniger entwickelte Per- sönlichkeit mit einem gleichfalls recht gut entwickelten Körper zusammengeht, während sein Wesen völlig verkümmert ist. Kurz: ein Mensch, bei dem nur zwei der drei Maschinen entwik- kelt sind, kann nicht Mensch heissen. Ein derart einseitig entfal- teter Mensch hat in einem bestimmten Bereich viele Wünsche, und zwar Wünsche, die er nicht zu befriedigen und auf die er auch nicht zu verzichten vermag. Sein Leben wird dadurch kümmerlich. Für diesen Zustand voll vergeblicher, halbbefrie- digter Wünsche kann ich keinen besseren Ausdruck finden als Onanie. Vom Ideal einer vollständigen, harmonischen Entwick- lung aus betrachtet, ist dieser einseitige Mensch eine Null.
Image of page 99
Image of page 100

You've reached the end of your free preview.

Want to read all 311 pages?

  • Fall '19
  • Test, wissen, The Nose, Auge, denken, Bewusstsein, Erzählung, Herr Gurdjieff

What students are saying

  • Left Quote Icon

    As a current student on this bumpy collegiate pathway, I stumbled upon Course Hero, where I can find study resources for nearly all my courses, get online help from tutors 24/7, and even share my old projects, papers, and lecture notes with other students.

    Student Picture

    Kiran Temple University Fox School of Business ‘17, Course Hero Intern

  • Left Quote Icon

    I cannot even describe how much Course Hero helped me this summer. It’s truly become something I can always rely on and help me. In the end, I was not only able to survive summer classes, but I was able to thrive thanks to Course Hero.

    Student Picture

    Dana University of Pennsylvania ‘17, Course Hero Intern

  • Left Quote Icon

    The ability to access any university’s resources through Course Hero proved invaluable in my case. I was behind on Tulane coursework and actually used UCLA’s materials to help me move forward and get everything together on time.

    Student Picture

    Jill Tulane University ‘16, Course Hero Intern

Stuck? We have tutors online 24/7 who can help you get unstuck.
A+ icon
Ask Expert Tutors You can ask You can ask You can ask (will expire )
Answers in as fast as 15 minutes
A+ icon
Ask Expert Tutors