Das altertum verstand die menschliche psychologie

This preview shows page 206 - 209 out of 311 pages.

ten vor langer Zeit in Persien und Armenien. Das Altertum verstand die menschliche Psychologie sehr gut und Hess sich von ihr leiten. Freilich wurden die Gründe den Massen nie dargelegt; diese erhielten eine ganz andere Erklärung. Nur die Priester kannten den Sinn all dessen. Diese Dinge beziehen sich auf die vorchristliche Zeit, als die Menschen von Priesterkönigen regiert wurden. Frage: Dienten die Tänze ausschliesslich der Körperbeherr- schung, oder hatten sie auch eine mystische Bedeutung? Antwort: Die Tänze sind für das Denken bestimmt. Der Seele geben sie nichts - die Seele braucht nichts. Ein Tanz hat eine bestimmte Bedeutung; jede Bewegung hat einen gewissen In- halt. Die Seele trinkt allerdings keinen Whisky, den mag sie nicht. Sie zieht eine andere Nahrung vor, welche sie unabhängig von uns empfängt. 206
Image of page 206
NEW YORK, 29. FEBRUAR 1924 Fragen und Antworten Frage: Erfordert die Arbeit des Instituts, dass wir unsere Arbeit im Leben für einige Jahre aufgeben, oder kann man sie gleichzei- tig ausüben? Antwort: Die Institutsarbeit ist innere Arbeit; bisher haben Sie nur äusserliche Arbeit verrichtet, doch hier handelt es sich um etwas ganz anderes. Für einige mag es notwendig sein, mit der äusseren Arbeit aufzuhören, für andere nicht. Frage: Ist das Ziel dies, sich zu entfalten und ein Gleichgewicht • • zu erreichen, damit wir stärker werden als das Äussere und uns zum Ubermenschen entwickeln können? Antwort: Der Mensch muss einsehen, dass er nicht handeln kann. Alle unsere Tätigkeiten werden durch äussere Anstösse in Gang gebracht, es ist ganz mechanisch. Sie können nicht han- deln, selbst wenn Sie es wollen. Frage: Welchen Platz nehmen Kunst und schöpferische Arbeit in Ihrer Lehre ein? Antwort: Die heutige Kunst ist nicht notwendigerweise schöpfe- risch. Doch für uns ist Kunst nicht ein Ziel, sondern ein Mittel. Die alte Kunst hat einen bestimmten inneren Gehalt. In der Vergangenheit hatte Kunst den gleichen Zweck wie die Bücher in unserer Zeit, nämlich: Kenntnisse zu bewahren und zu über- 207
Image of page 207
mittein. In alten Zeiten schrieb man keine Bücher, sondern fügte das Wissen in Kunstwerke ein. Wir würden viele Ideen in den bis zu uns gelangten Werken der alten Kunst finden, wenn wir sie nur zu lesen verstünden. Das gilt übrigens für alle Künste, einschliesslich der Musik. Das Altertum betrachtete die Kunst in dieser Weise. Sie haben unsere Bewegungen und Tänze gesehen. Doch alles, was Sie sahen, war nur äussere Form, Schönheit, Technik. Mir gefällt die äussere Seite nicht, die Sie sehen. Für mich ist die Kunst ein Mittel zu harmonischer Entwicklung. Bei allem, was wir hier ausrühren, folgen wir dem Grundsatz, nichts zu tun, was sich automatisch und gedankenlos verrichten lässt. Gewöhnliche Gymnastik und Tänze sind mechanisch. Wenn unser Ziel die harmonische Entwicklung des Menschen ist, dann stellen Tänze und Bewegungen für uns ein Mittel dar, um Denken und Gefühl mit den Körperbewegungen zu einer ge- meinsamen Äusserung zu vereinigen. In allen Handlungen be- mühen wir uns, etwas zu entwickeln, was sich nicht direkt oder mechanisch entwickeln lässt - etwas, das den gesamten Men- schen: Denken, Körper und Gefühl wiedergibt.
Image of page 208
Image of page 209

You've reached the end of your free preview.

Want to read all 311 pages?

  • Fall '19
  • Test, wissen, The Nose, Auge, denken, Bewusstsein, Erzählung, Herr Gurdjieff

What students are saying

  • Left Quote Icon

    As a current student on this bumpy collegiate pathway, I stumbled upon Course Hero, where I can find study resources for nearly all my courses, get online help from tutors 24/7, and even share my old projects, papers, and lecture notes with other students.

    Student Picture

    Kiran Temple University Fox School of Business ‘17, Course Hero Intern

  • Left Quote Icon

    I cannot even describe how much Course Hero helped me this summer. It’s truly become something I can always rely on and help me. In the end, I was not only able to survive summer classes, but I was able to thrive thanks to Course Hero.

    Student Picture

    Dana University of Pennsylvania ‘17, Course Hero Intern

  • Left Quote Icon

    The ability to access any university’s resources through Course Hero proved invaluable in my case. I was behind on Tulane coursework and actually used UCLA’s materials to help me move forward and get everything together on time.

    Student Picture

    Jill Tulane University ‘16, Course Hero Intern

Stuck? We have tutors online 24/7 who can help you get unstuck.
A+ icon
Ask Expert Tutors You can ask You can ask You can ask (will expire )
Answers in as fast as 15 minutes
A+ icon
Ask Expert Tutors